Wie man von Hand strickt wissen wir ja schon. In Lima durften wir noch sehen, wie Strickwaren industriell hergestellt werden. Nachdem die computergesteuerten Maschinen einprogrammiert sind, stricken sie einzelne Schnittteile, wie z.B. Ärmel, von selbst. Diese Teile werden dann mit Kettelmaschinen verbunden und so entstehen ganze Kleidungsstücke.

Per Hand werden Strickfehler ausgebessert, die Fäden vernäht und Etiketten angenäht. Zwischen den Arbeitsschritten werden Qualitätsprüfungen durchgeführt und Fehler ausgebessert. Es ist faszinierend zu sehen, mit welchem Geschick die Mitarbeiterinnen Laufmaschen verschwinden lassen.

Bei unserem Besuch wurden wurden Jacken und Oberteile von hessnatur aus Pima-Baumwolle zum Versand fertig gemacht, deshalb haben wir eine Mitarbeiterin von Matthias Hess vor Ort getroffen. Ihre Aufgabe ist es, für hessnatur noch mal eine letzte Qualitätskontrolle durchzuführen um eine einwandfreie Qualität zu garantieren.