Der Blick nach draußen: Kahl und grau, die Natur eingehüllt in tiefes Schweigen. Doch langsam spüren wir, wie alles beginnt sich zu regen. Bald wird die Natur aus dem Winterschlaf erwachen, werden die ersten Frühblüher ihre Köpfchen aus der kalten Erde emporstrecken und Vögel angeregt zwitschern. Jenseits meteorologischer Einflüsse lassen wir in der Mode schon jetzt den Frühling erwachen – mit zarten Fliedertönen, die Frische und neuen Schwung in unseren Kleiderschrank bringen. Als Farbe ist Flieder eine Mischung aus Rot und Blau mit einem großen Schuss Weiß; als Pflanze erfreut sie mit betörendem Duft und überschwänglicher Blütenpracht; lyrisch gesehen ist sie das Symbol erwachender Gefühle.

Und in der Mode? Da ist sie alles zugleich: Eine zarte Farbe, die unsere Garderobe mit einer Prise Romantik ein wenig verzaubert.

Wir haben Basics wie Shirt und Strickjacke sowie unsere Schals in Flieder getaucht. Getragen werden sie vorerst nur als Farbtupfer, denn noch hat uns der Winter im Griff und die Blütenfarbe zeigt sich etwas schüchtern. Daher braucht sie einen starken Partner an der Seite. In Schwarz haben wir ihn gefunden. Schwarz und Flieder: Das ist wie ein Film Noir mit Happy End, eine Femme fatale mit Sinn für wahre Liebe. Auf Schwarz kann Flieder seine romantische Magie dezent versprühen; zusammen wirkt das Traumpaar elegant und schick – perfekt fürs Office und den Abend.

Zum Flieder-Shirt kombinieren wir für formellere Anlässe einen Bleistiftrock. Legerer wird es mit Culotte oder schmal zulaufender 7/8 Hose: Die zwei Schurwoll-Hosen aus unserer Kollektion haben einen relaxten Schnitt und sind daher bequem und dennoch ganz ladylike. Ziemlich lässig wird es, wenn ihr Flieder-Strickjacke oder Fliederschal über unserem schwarzen Overall tragt. Mit Seide veredelt ist er ein echtes Prachtstück. Und das kann man auch von seinem Schnitt behaupten kann: Hier erinnert so gar nichts mehr an Arbeitskleidung, aus der der Jumpsuit einst hervorgegangen ist.

Im Gegenteil: Mit Wickeloptik und V-Ausschnitt betont der Anzug unsere feminine Seite. Und darauf kommt es bei unserem modischen Flieder-Erwachen an: Mit Schwarz stark und selbstbewusst, aber immer auch romantisch und betörend.