Mein erster Gedanke, als ich den Still-BH ausgepackt habe, war: „Es gibt wahrscheinlich keinen Still-BH auf dieser Welt, der sexy ist.“ Obwohl dieser mit einer Spitzenbordüre geschmückt ist, sieht man doch, dass es ein Funktions-BH ist. Das macht natürlich nichts; ich hatte nur vorher noch nie einen Still-BH in der Hand und musste mich erst an den Anblick gewöhnen.

Am meisten hat mich begeistert, dass ich ihn nach dem Anziehen einfach vergessen habe. Irgendwann ist mir aufgefallen, dass nichts zwickt und drückt oder einengt. Dieser BH sitzt einfach so perfekt, dass man ihn nicht mehr bemerkt. Und er fühlt sich dank der Naturfaser total angenehm auf der Haut an, frau schwitzt nicht darunter und dadurch jucken die Brustwarzen nicht.

Seine Funktionalität beim Stillen kann ich ja noch nicht testen, aber ich wüsste nicht, was dabei schief gehen sollte. Er lässt sich wunderbar schnell öffnen und stützt die Brust weiterhin super.

Mir ist aber aufgefallen, dass die Träger nicht sehr weit verstellbar sind. Ich habe sie jetzt auf der längsten Trägerlänge und könnte mir vorstellen, dass ich, wenn meine Brust noch ein wenig wächst, die Träger gerne noch etwas verlängern würde. Hier wäre zu viel Spielraum wahrscheinlich besser als zu wenig.

Dann habe ich noch das Langarm-Shirt und das Kurzarm-Shirt getestet. Diese sind vom Schnitt her gleich, nur eben langarmig und kurzarmig. Da mir fast alle Oberteile mittlerweile zu kurz sind, war ich sehr begeistert über die Länge der Shirts! Sie gehen knapp bis zum Po und lassen dem Bauch durch die seitliche Raffung sehr viel Platz und halten schön warm, da sie den Bauch umschließen und kein Lüftchen reinziehen kann.

Auch leiern sie nicht viel aus – Baumwolle leiert immer etwas aus, da sie dehnbar ist. D.h. sie dehnt sich, zieht sich aber nicht gleich wieder zusammen, wie z.B. elastische Stoffe, da sie nicht elastisch ist. Was mich sehr positiv überrascht hat, da ich ein paar Shirts aus Naturfasern besitze, die leider sehr weit ausleiern. Auch die Ausschnittweite der Oberteile ist sehr angenehm. Nicht zu tief, aber vor allem nicht zu eng und streng um den Hals.

Die Strumpfhose, über die ich letztes Mal berichtet habe, ist übrigens auch bei den aktuellen Minusgraden sehr zu empfehlen! Sie hält trotz kaltem Wind und Eisregen schön warm.