Der Fleece-Troyer aus Baumwolle ist gerade bei dem durchwachsenen Wetter ein begehrtes Kleidungsstück bei uns. Er ist wunderbar flauschig und dadurch sehr wärmend. Außerdem hat er eine angenehme Länge (er geht bis über den Hosenbund). Die Ärmel kann man gut hochkrempeln, ohne dass sie gleich wieder nach unten rutschen. Bei dem nassen Wetter sehr nützlich, damit man schnell mal einen nassen Ärmel vorbeugen kann. Der Reißverschluss am Halsausschnitt ist sehr praktisch, da man bei kaltem Wind schnell die „Luken dicht“ machen kann. Nur ist er meiner Meinung nach, wie auch bei den Fleece-Jacken, zu scharf gezahnt. Ich habe immer Angst, dass ich beim Schließen des Reißverschlusses Jonas‘ Haut erwische. Die Farbauswahl finde ich sehr gut. Wir haben dunkelblau gewählt, da man so Flecken (die zum Beispiel beim Äpfel aufsammeln entstehen :) )nicht sofort sehen kann. Ein sehr empfehlenswertes Kleidungsstück für den Übergang in die kalte Jahreszeit.

Ebenso empfehlenswert ist das Doubleface-Shirt, auch aus Baumwolle. Ich habe überrascht die Augen aufgerissen, als ich es in die Hand genommen habe. So unsagbar weich und dick, wodurch man gleich den Impuls verspürt, sich hineinzukuscheln. Bei meiner Größe etwas schwierig, deswegen habe ich es Jonas schnell angezogen, um es weiterhin bewundern zu können. Die Farben finde ich auch sehr gelungen. Es ist ein ganz schönes dunkles Grün mit hellblauen Streifen. Wunderbar! Wir haben es in der Größe 86/92 und es passt Jonas wie angegossen. Es ist nicht zu kurz, es ist nicht zu weit und die Ärmellänge ist auch genau richtig. Der Schlupfausschnitt ist hier sehr gut gelungen, da er durch den festen Stoff nicht ausdehnt. Normalerweise dehnen sich diese Schlupfausschnitte sehr schnell aus und rutschen Jonas dann über die Schulter oder entblößen die Brust. Das passiert beim Doubleface-Shirt nicht. Ein sehr geniales Shirt!

Von der Zwergenschlupfmütze sind wir immer noch völlig begeistert! Sie ist ständig mit dabei :-) .