Da mein Bauch und der Kleine in mir immer größer und schwerer werden, brauche ich beim Liegen ein wenig Unterstützung. Auch tut es sehr gut die Beine oft hochzulegen oder ein Kissen zwischen die Beine zu klemmen (das ist übrigens für jeden empfehlenswert, egal ob männlich oder weiblich, da es die Hüfte und den Rücken beim Schlafen auf der Seite entlastet). Ich habe mir die Still- und Lagerungskissen aus der hessnatur baby-Kollektion bestellt, damit sie mir zum besseren Entspannen und Schlafen verhelfen.

Das Still- und Lagerungskissen aus Schurwolle ist mit Wollkügelchen gefüllt und ist somit nach dem Erwärmen des Bezuges sehr schnell warm und wohlig. Allerdings ist es als Lagerungskissen für Schwangere weniger geeignet wie das mit Dinkel-Hirse gefüllte, da die Wollkügelchen stark nachgeben. Somit muss man es schon doppelt oder dreifach verwenden, wenn man seine Beine darauf erhöht ablegen will. Ich habe den Inhalt einfach ein wenig zusammengeschoben, um besser gestützt zu sein. Ich denke dieses Kissen ist fürs Stillen und als Lagerungskissen für das Baby gut geeignet, da es schön warm und vor allem sehr leicht ist. Man kann es ohne Probleme herum tragen und es – egal wo – ablegen.

Das Dinkel-Hirse-Stillkissen hingegen – gefüllt mit Dinkel- und Hirsespelz – ist schwerer und braucht eher einen festen Platz, auf dem es liegen bleiben kann. Man kann es nicht so einfach heben wie das mit Schurwolle gefüllte. Aufgrund seiner Größe fällt es mehr auf. Dafür ist es als Lagerungskissen für Schwangere super geeignet, da es nicht nachgibt und die abgelegten Beine und alles weitere verlässlich stützt. Für den Winter würde ich hierfür noch einen Bezug aus Biber mit anbieten, da es an den Beinen schon erst mal kalt ist, bis sich der Bezug und letztlich die Füllung erwärmt hat. Der Inhalt ist erst mal kalt und erwärmt sich auch nicht so zügig wie das Schurwollkissen. Das kann dafür im Sommer bestimmt sehr angenehm sein.

Ich bin sehr gespannt, wie ich die Stillkissen beim Stillen und Lagern des Babys nutzen werde. Im Februar und März werde ich mich viel mit den Themen Wickeln, Schlafen und Pflegen des Babys beschäftigen und dann auch darüber im Blog berichten. Für mich ist es nicht einfach als unerfahrene Schwangere bei der großen Auswahl an Wickelmethoden, Schlafsäcken usw. einen Überblick zu behalten und hoffe, durch meine zusammenfassenden Berichte Gleichgesinnten helfen zu können. Auch freue ich mich über Erfahrungsberichte und Tipps von Müttern und Vätern, die sich schon bestens auskennen – also, meldet Euch gerne hier im Blog zu Wort!