Endlich mal wieder ins Yoga, sich bei einer Massage entspannen oder ein bisschen mehr auf die Ernährung achten – es sind die kleinen Dinge, die uns in Summe fit für den Frühling machen.

Bye-bye, Ballast!
Was viele nicht wissen: Die Haut ist das größte Ausleitungsorgan des Körpers. Viele Säuren und Gifte können über sie ausgeschieden werden. Durch eine regelmäßige Massage mit Peelinghandchuh, -bürste oder -gel wird das Ausscheiden der belastenden Stoffe deutlich unterstützt. Außerdem fördert das Bürsten der Haut die Durchblutung und wirkt sich günstig auf das Herz-Kreislauf- und Nervensystem aus. Beginnen Sie wie beim Wechselduschen möglichst weit weg vom Herzen am rechten Fuß und arbeiten Sie sich in kurzen, kräftigen Bürstenstrichen langsam nach oben bis zum Hals. Rücken, Bauch und Brust dabei mit kreisenden Bewegungen massieren. Anschließend duschen, um gelöste Hautschüppchen zu entfernen.

Grüne Power
Zwischendurch oder als Kur: Grüne Smoothies helfen bei der Neutralisierung des Säure-Basen-Haushalts und bei der Entgiftung des Körpers. Dieser benötigt Vitalstoffe zur Unterstützung seiner natürlichen Funktionen und zum Ausgleich von Stress, falscher Ernährung und Umweltverschmutzungen. Durch das Zerkleinern von Obst und Gemüse im Mixer stehen die Nährstoffe dem Körper anschließend direkt zur Verfügung, was jede Menge Energie bei der Verdauung spart.

Übrigens: Je grüner die Zutaten, desto gesünder der Smoothie. Wem der Geschmack nicht zusagt, gibt zunächst etwas mehr Obst hinzu oder probiert es mit Eiswürfeln, denn kalte Getränke lassen sich leichter schlucken.

Auszeit
Sport-Apps und Online-Kurse garantieren Fitness von zu Hause aus. Manchmal macht ein kurzer Tapetenwechsel jedoch Sinn, um Körper und Geist eine kleine Auszeit zu gönnen und neue Energie zu gewinnen. Wir empfehlen das Yoga-Hotel Kubatzki in St. Peter-Ording. Mit unserer Yoga Kollektion macht Sport zudem noch ein kleines bisschen mehr Spaß!