Freitag, 1. Oktober 2010, 8.00 Uhr – Butzbach

Vor unserer Cafeteria stand am Morgen ein großes Schild mit einer Einladung zu einem Mittagessen für alle MitarbeiterInnen anlässlich des 10-jähriges Firmenjubiläums von Thomas Wolf Catering. Natürlich für uns sofort ein Anlass die Kamera zu schnappen und einen Blogbeitrag zu schreiben.

Thomas Wolf, unser Küchenchef, hat am letzten Freitag keine Kosten und Mühen gescheut und uns alle mit allem Drum und Dran zum Mittagessen eingeladen. Festlich eingedeckt, mit leckeren Bio-Getränken versorgt, konnten wir aus einer Vielzahl von Gerichten, Kürbissuppe, Salate, Spinat-Crespelle, Garnelenspieße und Schweinemedaillons etc. auswählen. Für diese nette Überraschung mussten wir ihn natürlich mal wieder richtig hochleben lassen.

Thomas Wolf hat vor 18 Jahren als hessnatur Mitarbeiter – mit Einzug in unser Versandgebäude – unsere Cafeteria übernommen und uns seitdem, neben dem täglichen Mittagessen, zu allen Gelegenheiten herrlich bekocht. Die Krönung im Jahr ist immer unsere Weihnachtsfeier, aber natürlich auch bei anderen Festen, Sommerfest, Einweihungen, Ausstellungen bietet er immer leckere Sachen an.

Vor 10 Jahren hat er sich selbständig gemacht, ist aber hauptsächlich für uns im Einsatz. Selbstverständlich ist das Angebot aus unserer Küche biologisch und seit einigen Jahren ist die Küche auch nach den EU-Richtlinien als bio zertifiziert. Das Zertifizierungsunternehmen ABCert, hervorgegangen aus einer der ersten Bio-Kontrollstellen, überprüft die Einhaltung der gesetzlichen und privatrechtlichen Standards bei der Erzeugung und Verarbeitung ökologischer Futter- und Lebensmittel.

Dieses Zertifizierungsunternehmen kommt einmal jährlich unangemeldet ins Haus und überprüft, ob die eingekauften Bio-Lebensmittel mit der Anzahl der verkauften Essen und den Speiseplänen übereinstimmt. Thomas hat mir erklärt, dass er für jedes Gericht genau aufschreiben muss, welche Zutaten in welchen Mengen gebraucht werden. Anhand der Lieferscheine muss er nachweisen, welche Lebensmittel er dafür eingekauft hat. Wenn also am letzten Mittwoch 25 Personen zum Schweineschnitzel mit Pommes angemeldet waren und er beim Bio –Metzger nur 2 Kilo Bio-Schweinefleisch gekauft hätte – na, das wäre dann ein Grund für eine ordentliche „Abmahnung“. Also das Ganze ist total aufwändig und wird von Thomas hinter den Kulissen erledigt.

Nebenbei noch angemerkt, das Mittagessen wird vom Unternehmen sehr stark bezuschusst, so dass wir als Mitarbeiter für das Mittagessen glücklicherweise nicht den realen Preis zahlen müssen. Mit 3-5 Euro können wir uns, vom Salatbuffet angefangen bis zum leckeren Nachtisch, richtig gut eindecken. Ein leckerer Espresso zum Abschluss und die Arbeit kann weitergehen.

Vielen Dank an Dich und Dein Super-Team von uns allen, lieber Thomas Wolf. Wir freuen uns auf das nächste Fest und Deine köstliche Bewirtung.