Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Was die Glanzlichter 2008 für  uns  gewesen sind, haben Sie vergangene Woche hier lesen können. Doch wo Glanz und Licht sind, da sind auch Blässe und Schatten … ok, ganz so  dramatisch  muss  es nicht werden, aber dennoch gibt es da was, was ich unbedingt  in  diesem  Jahr  noch  loswerden muss.

Das Jahr 2008 kann nicht einfach  so  enden,  ohne  dass  ich  mir die Geschichte hier von der Seele geschrieben   habe.  Eine  Geschichte,  die  sich  im  Juli  dieses  Jahres zugetragen  hat,  bei  schönstem Sommerwetter in Mecklenburg-Vorpommern und mit  der  Produktion  des  neuen  Frühjahr/Sommer-Katalogs (in den nächsten Tagen in Ihrem Briefkasten!) für mich ein jähes Ende genommen hat.

Die   Wahrheit   eines  Augenblicks,  der  Moment  einer  zukunftsweisenden Chance… die urplötzlich und ohne Ankündigung zusammengeklappt ist wie ein brüchiges  Kartenhaus  und mir schlichtweg den Atem genommen hat! – Gestatten Sie  mir  an  dieser  Stelle  eine  kurze  Pause,  denn ich merke, wie beim Schreiben  dieser  Zeiten  die Dramatik der Sache und meine Gefühlsregungen zunehmen und ich Luft holen muss! :)

Um   die   Sache   beim   Namen  zu  nennen:  Ich  habe  es  verpasst,  ein hessnatur-Model zu werden! Dabei hatte alles so verheißungsvoll angefangen: Ich  war  im Juli nach Rostock zur Fotoreise für den neuen Katalog gereist, um  diese  vor  Ort  für  unseren  Unternehmensfilm  in  Bild  und  Ton  zu dokumentieren.

Bei  der  Aufnahme  für das neue T-Shirt „The world on your hands“ von Miguel Adrover war dann kurzerhand ein männliches Model zu wenig am Set – und ich durfte kurzerhand einspringen! Nach ein paar Minuten waren die  Aufnahme unseres Fotografen Pete Ruppert im Kasten und ich hatte schon meine  Zweitkarriere als Model für unsere Herrenkollektion vor Augen. :)

Schon seit  Jahren  mit  der  Firma  verbunden  und nun endlich den Sprung in den Katalog  geschafft  –  ein  Traum!  Doch  meine Zukunftsperspektiven wurden getrübt. Denn ausgerechnet das Bild, das Sie auf Seite 265 im neuen Katalog vorfinden,  musste  im  Zuge  der Katalogerstellung beschnitten werden – und damit auch meine vielversprechende Modelkarriere …

Aber es gibt ja glücklicherweise den hessnatur-Blog! Und so möchte ich hier die  Gelegenheit  beim Schopfe greifen und Ihnen das Foto präsentieren, das der  Grundstein  für  meinen  erfolgreichen Start als Model werden sollte – bitte   schön  :-)  Legen  Sie  bitte  ein  besonderes  Augenmerk  auf  den sympathischen jungen Mann rechts im Bild!

P.S. Seriös gemeinte Buchungsanfragen nehme ich natürlich gerne entgegen. :) Und was das T-Shirt (das wirklich was zu sagen hat!) angeht, so werde ich in meinem nächsten Blog-Beitrag darüber berichten!