Es war ein Freitag, an dem wir, die Kundenbetreuung im gelben Haus, von unserem Chef, Harald Gossler, zu einem gemeinsamen Fest eingeladen wurden – und deshalb freuten wir uns, fast fünfzig Kollegen und Kolleginnen, auch sehr. Denn normalerweise sitzen wir ja hinter den Telefonen, haben wenig Zeit untereinander zu reden, aber dafür umso mehr Zeit für Sie!

Die Sonne meinte es an diesem Tag sehr gut mit uns, und so konnte es nur ein schöner Abend werden. Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich sah, welche Leckereien meine Kolleginnen und Kollegen mitgebracht hatten: von Salaten, Nürnberger Bratwürstchen bis hin zu tollem Nachtisch und Kuchen. Auch der Getränketisch sah fantastisch aus: Neben alkoholfreien Getränken und Bionade gab es Bier, natürlich auch hier Alkoholfreies, und Wein – aber das Beste war der Aperol, mein persönliches Lieblingsgetränk im Sommer, dazu Bio-Champagner aus der Schweiz von unserem Christian Peter, unserem Leiter des Callcenters in der Schweiz, der extra zu unserem Fest angereist war.

Lustig anzusehen war Herr Gossler, der hinter dem Grill stand, und sich eine Schürze umgebunden hatte, die aus zwei Geschirrtüchern zusammengeknotet war. Ja, sie stand ihm gut, fand ich. Frau Hauck war es, die auf diese witzige Idee kam und das schöne und praktische Exemplar für ihn geknotet hatte, damit er sich nicht vollspritzte. Vor allem hatte er damit den Grill richtig gut unter Kontrolle. Und natürlich waren die Würstchen auch aus seiner Heimat-Region echt lecker. Ehrlich gesagt: Es war auch mal schön, sich von seinem Chef bedienen zu lassen.

Der Abend verging sehr schnell, bis in die Nacht hinein wurde viel geredet und gelacht. Es war wirklich ein sehr gelungenes Fest. Die Idee mit dem Fest war spitze und ich hoffe – und mit mir viele andere, die dabei waren – dass wir im nächsten Jahr auch wieder so ein tolles Fest feiern.