Bekannt ist, dass ätherische Öle über ihre Wirkung einen Einfluss auf unser Wohlbefinden haben. Zum einen lösen die enthaltenen Wirkstoffe entsprechende Reaktionen in unserem Körper aus. Außerdem wirken Düfte aber auch über das Lymbische System auf unsere Gefühlswelt ein. Gleichzeitig mit einem Duftimpuls wird ein parallel wahrgenommenes Gefühl in unserem Gehirn passend dazu abgespeichert. So kann allein schon ein Duft an eine bestimmte Situation oder Person erinnern, die wir damit in Verbindung bringen.

Die weltweit größte Aromatherapiestudie hat die Firma Taoasis mit ihrem Projekt „Dufte Schule“ initiiert. Anlass waren die zunehmend negativen Berichte über Gewaltbereitschaft, PISA Studie und mutwillige Randale in deutschen Schulen. Viele Schüler, aber auch die Lehrer, haben Schwierigkeiten sich zu konzentrieren, sind nervös und überreizt aufgrund der immer größer werdenden Unruhe.

Idee war es, mit dem Einsatz von ätherischen Ölen ein positives Lernklima zu erreichen, sprich:

  • Steigerung von Motivation und Aufmerksamkeit
  • Verbesserung der Konzentration und des Lernklimas
  • Langfristige Steigerung der schulischen Leistungen

Nachdem die richtige Duftkomposition aus 100% natürlichen ätherischen Ölen entwickelt war, wurde diese in mehreren Schulen eingesetzt. Es kam erfreulicherweise wirklich zu erstaunlich positiven Beobachtungen. Hier ein paar Ergebnisse der Schüler, die Veränderungen festellten:

  • 41 % gaben an, sich im Klassenraum besser konzentrieren zu können
  • 37 % meldeten auch bei den Hausaufgaben mit Duftstein und natürlichem Duft eine Verbesserung
  • 40 % der Schüler gaben an „Mit dem Duftstein lernt es sich besser“
  • 35 % befanden „Dufte Schule“ hätte eine Besserung der schulischen Leistungen bewirkt
  • 44 % haben angegeben, dass Sie motivierter zur Schule gehen

Das sind doch Resultate, die wir uns auch an anderen Stellen im Alltag zu Nutze machen können. Dufte Schule-Sets gibt es im hessnatur-Laden Butzbach.

Die vielen synthetischen Duftimpulse, von Wasch-und Reinigungsmitteln, Deos und Parfums, denen wir ungewollt ständig ausgesetzt sind, lassen unsere Duftwahrnehmung zunehmend verarmen. Während beispielsweise eine echte Rose weit über 1000 verschiedene Duftmoleküle aussendet, enthält künstlicher Rosenduft nur ein einziges. Ätherische Öle ermöglichen uns also wieder einen Zugang zu den komplexen und vielfältigen Sinneseindrücken der Natur. Da Geruchsinn und Geschmack sehr eng miteinander verknüpft sind, lernen wir auch, Lebensmittel ohne synthetische Aromen wieder intensiver zu genießen.

Ein paar schöne und praktische Duftobjekte habe ich auf der Vivaness entdeckt. Auch die finden Sie nun bei uns im Laden Butzbach. Ein kleiner Holzstab befindet sich im Blumenstiel oder unter dem Holzdeckel. Direkt in die Flasche gesteckt, saugt er das Öl auf und der Duft verteilt sich langsam und gleichmäßig über die Blüte oder den Deckel. Die Baldini Duftmischungen der Firma Taoasis sind wirklich einmalig harmonisch abgestimmt und eine Wohltat für die Seele.