Die Mama-Kind-Tasche

Wie habe ich es geliebt: Im Partnerlook mit meiner Schwester, meist ein Blümchenrock, und am besten hatte Mama auch noch was Passendes an. Dabei habe ich mich schon als kleiner Zwerg ganz groß gefühlt.

In Erinnerung an meine eigene Kindheit ist eine neue Projektidee entstanden: die Mama-Kind-Tasche. Einmal in groß und einmal in klein. Einmal für Mama und einmal für’s Kind. Schön leuchtend in den Farben rot und weiß.

Der Gemeinschaftsgedanke gab den Impuls, diese Tasche mit einem sozialen Thema zu verknüpfen. Jede Tasche ist ein Unikat. Gefertigt aus Reststoffen von Artikeln bei hessnatur. Liebevoll vernäht in einem deutschen Verein. Und der Verkaufserlös wird eingesetzt für unser Schulessen-Projekt in Burkina Faso, das Mittagessen der Schulkinder in Komadougou. Die Tasche schenkt Hoffnung. Hoffnung irgendwann auch einmal so groß wie Mama zu sein. Und schlägt damit eine symbolische Brücke zu den Kindern in einem der ärmsten Länder der Erde.

Vielen Dank für die vielen Bestellungen, welche uns in den vergangenen Wochen bereits erreicht haben. Mit dem weiteren Kauf der Mama-Kind-Taschen fördern Sie das Fortbestehen der Schulkantine in Komadougou.

Wir wünschen einen wunderschönen und sonnigen Sommer im Kreise der Familie – mit vielen Gelegenheiten, die Tasche vorführen zu können!

Ähnliche Beiträge
Kommentare
  • Yvonne ,

    @ Stefanie Karl

    Gemeinschaftsgedanke – Schöne Idee

    Hallo Steffie,
    hast du deine Tasche (als wir uns vor einer Weile dazu im Blog austauschten, wartetest du drauf)? Bei meiner Bestellung vom 27.04.10 stand heute in der Bestellübersicht ausgeliefert. Ich bin gespannt.
    Habe die große Tasche bestellt um das Projekt zu unterstützen. Werde sie zu verschiedenen Gelegenheiten nutzen, schöne Farbe für den Sommer.

    Partnerlook gabs bei mir und meiner Schwester eher selten, aber ähnliches mochten wir (Blümchenröcke und Kleider). Trug Mama Kleid, hatten wir auch eins an. Geschenke gab es immer für uns beide, auch am Geburtstag (für den anderen dann eine Kleinigkeit).

    Grüße! Yvonne
    (Yvonne Zernick)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.