Langsam wird es wieder ernst. Die Jury für den diesjährigen Humanity in Fashion Award by hessnatur – kurz HIFA – steht fest. Wir freuen uns wieder den mallorquinischen Stardesigner Miguel Adrover begrüßen zu dürfen ebenso wie Stephan Schneider – der Designer ist seit 2007 der Nachfolger von Vivienne Westwood an der Universität der Künste in Berlin und lehrte dort bis 2012. Auch Stephanie Schütte, die langjährige Modekorrespondentin der deutschen Presseagentur, und Susanne Gundlach von Brigitte haben sich erneut bereit erklärt, uns bei der Suche nach dem HIFA-Preisträger behilflich zu sein.

Neu hinzugekommen sind in diesem Jahr Silvia Kadolsky, Direktorin der ESMOD Schule für Modedesign Berlin, an der seit Herbst 2011 der Studiengang „Sustainability in Fashion“ für nachhaltige Modegestaltung angeboten wird und den hessnatur mit der Entsendung einer Lehrkraft unterstützt. Und last but not least Dirk van Versendaal, freier Autor für Mode beim Magazin Stern.

Bewerbungen sind noch möglich

In diesem Jahr lautet das Motto des HIFA Authentizität. Wir suchen Jung- und Nachwuchsdesigner aus der ganzen Welt, die sich für eine nachhaltig produzierte Mode stark machen, die Mensch und Umwelt gleichermaßen wertschätzt. Die Bewerbung für den HIFA 2013 ist noch möglich bis zum 15. Februar. Die Wettbewerbsunterlagen und Anmeldungsformulare gibt es auf der Website des Preises.

Der HIFA wird in diesem Jahr erstmals im Sommer vergeben, während der Berlin Fashion Week im Juli. Die bisherigen Preisträger sind Janosch Mallwitz (2011) und Sandra Goldmann (2012).