Auf dem Parkplatz vor dem hessnatur-Laden in Butzbach steht ein großes Zelt, daneben sorgen Küchenchef Thomas Wolf und sein Team am Bio-Buffet für das leibliche Wohl. Eine große Anzahl Gäste, alles frisch gekürte Kundenratsmitglieder, strömen an den Empfang. Anfang des Jahres hatte hessnatur seine Kunden dazu aufgerufen, sich für den Kundenrat des Unternehmens zu bewerben. Das Ziel: Den Kunden noch tiefere Einblicke in die zukünftige Entwicklung von hessnatur und in ökologische und soziale Projekte zu gewähren. Mehr Transparenz und Teilhabe also.

Rund 130 der insgesamt 200 notariell ausgelosten Kundenräte sind am vergangenen Samstag. 1. Juni zum ersten Kundenratstreffen nach Butzbach gekommen – hessnatur-Kunden aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie lernen hessnatur und die Mitarbeiter kennen, diskutieren, fragen nach. Und sie wählen ihr zwölfköpfiges Sprechergremium, das alle sechs Monate mit der hessnatur-Geschäftsführung tagen wird.

„Es ist sehr schön hier zu sein. Ich schätze den lebendigen Austausch“, so Kundenrätin Judith R. aus der Nähe von Aachen. Sie unterhält sich angeregt mit Judith F. aus dem Saarland – beide haben nicht nur den Vornamen, sondern auch den Gehrock aus violettem Samt gemeinsam, den sie vor etwa 15 Jahren bei hessnatur bestellt haben. „Was mich am Kundenrat so reizt, ist die Aussicht, etwas bewegen zu können“, freut sie sich. 

Eine Gruppe von 35 Gästen besichtigt gerade die Logistik im Versand, in dem täglich durchschnittlich bis zu 4.000 Kunden-Pakete gepackt und verschickt werden. Danach geht es zur Führung durch den Laden und zurück ins Zelt, wo die Kundenräte ihre Gastgeber mit engagierten und interessanten Fragen auf Trab halten.

Am Nachmittag sind die zwölf Kundenräte für das Sprechergremium gewählt worden – zehn aus Deutschland, zwei aus der Schweiz. Sonja N. ist eine der beiden Schweizer Kundenräte im Sprechergremium: „Was mir gefällt, ist, dass alle mithelfen wollen, ohne auf ihren eigenen Profit zu schauen. Und dass alle so offen sind, man kann wirklich mit jedem hier sprechen.“

Genau so hat sich hessnatur-Geschäftsführer Marc Sommer das auch vorgestellt: „Unsere Werte zu erhalten und weiter zu leben ist uns wichtig“, sagt er. Dazu gehöre das offene Gespräch mit den Kunden. Er freue sich darauf, wichtige Fragen und aktuelle Themen, die ihn und seinen Kollegen Maximilian Lang gerade beschäftigen, schon bald mit den engagierten Kundenräten im Sprechergremium zu diskutieren.