Anfangsbild

In der Frankfurter Innenstadt eröffneten wir von hessnatur nun unseren ersten Concept-Store. Direkt am Goetheplatz, in der Kaiserstraße 3, zeigen wir auf 200 Quadratmetern erstmals das  neue Konzept: Das Sortiment nachhaltig produzierter Mode und Heimtextilien ist zugespitzt auf modische Highlights und Besonderheiten, zudem setzen wir dabei neue Maßstäbe im ökologischen Ladenbau.

„Mit dem neuen Konzept wollen wir wegweisend sein und überraschen. Wir machen Lust auf Mode und geben zugleich einen direkten Einblick in die textile Kette“, sagt Maximilian Lang, Geschäftsführer bei hessnatur.

Der neue Laden in der Mainmetropole ist der erste einer neuen Generation von Shops. Im Vergleich zum Stammhaus in Butzbach (850 m2) oder den hessnatur Geschäften in Hamburg (600 m2) und München (500 m2) sind hessnatur Concept-Stores mit einer Verkaufsfläche von 200 bis 400 Quadratmetern konzentrierter. Das Sortiment ist fokussiert auf die Besonderheiten einer jeden Saison, mit den Schwerpunkten bei Damenmode, Accessoires sowie Heim- und Badtextilien.

hessnatur-Concept-Store FFM-2014- 14 (17)

hessnatur-Concept-Store FFM-2014- 14 (8)

Das Ladendesign des neuen hessnatur Concept-Stores ist zeitgemäß, luftig, hell und frisch. Die Herausforderung für die Innenarchitekten Blocher Blocher Shops bestand darin, unter einem Dach eine ganze Welt Wirklichkeit werden zu lassen und dabei den strengen Standards bei hessnatur gerecht zu werden. Im Frankfurter Concept-Store wird nun erstmals gezeigt, was möglich ist. Von den Möbeln, über das Visual Merchandising bis hin zur Kommunikation – alles ist ökologisch und durchdacht. Auf sogenannten Info-Fliesen besteht die Möglichkeit sich über die nachhaltig produzierten Ladenelemente zu informieren. Das Konzept setzt schon beim Boden aus Mikrobeton an. Das sehr belastbare und zu 90 Prozent mineralische Material ist besonders nachhaltig produziert und gleichzeitig haltbar. Das Eschenholz für das transparente Regalsystem, Antrittsmöbel, die Beschilderung und Vorlagetische wird in deutschen Wäldern geschlagen und „Made in Germany“ zu Möbeln gefertigt.

hessnatur-Concept-Store FFM-2014- 14 (11)

Das Regalsystem steht exemplarisch für die Transparenz des Ladens, für Einblicke und Ausblicke. Der Kassentresen ist außen mit Stampflehm verkleidet. Das Naturmaterial sorgt für ein angenehmes Raumklima und lässt sich zu 100 Prozent wiederverwenden. Dem Cradle-to-Cradle Konzept entsprechen auch die Sitzhocker und Stufenmöbel, die Fliesen sowie die Tragetaschen.

Auf einer Weltkarte und auf vier Monitoren kann man die Herkunft der Kleidung verfolgen, sich über die Anbauprojekte, das soziale Engagement und die textile Kette informieren. Der Ladendialog gruppiert sich rund um die Weltkarte, die gleichzeitig auch zum Wiedererkennungsmerkmal und zum zentralen Symbol für Humanity in Fashion wird.

In der Sitzecke „hessnatur story“ findet man zudem iPads, die zum Stöbern durch das gesamte Sortiment, oder zur Recherche über uns und die sozialen und ökologischen Standards. Der neue Laden beinhaltet noch eine Besonderheit: nicht vorhandenen Artikel können portofrei bestellt werden oder zu Hause aufgegebene Bestellungen können direkt in den Laden geliefert werden!

Weitere Bilder vom Inneren des Ladens findet Ihr auf unserer Facebook-Fanpage!