Zu Beginn will ich mich als neuer hessnatur-Blogger kurz vorstellen: Mein Name ist Matthias Guggenberger und ich bin seit einigen Wochen bei hessnatur Praktikant im Bereich Sozialstandards. Beruflich will ich dazu beitragen, sozial gerechte Arbeitsbedingungen im Textilbereich zu fördern. hessnatur ist hier deutschlandweit einer der Pioniere. So gibt mir das Praktikum die Möglichkeit, mich auf diesem Gebiet weiter zu entwickeln.

Aus meinem Arbeitsbereich ergibt sich der Bezug zur Überschrift – und auch der Grund, warum gerade ich hier blogge: Am morgigen Freitag, 10. Dezember wird weltweit der Tag der Menschenrechte begangen. Er ist der Gedenktag zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die am 10. Dezember 1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) verabschiedet worden sind.

Doch auch über 60 Jahre nach ihrer Verabschiedung bleibt im Bereich Menschenrechte weltweit noch viel zu tun. Nur ein Beispiel sind hier menschliche Arbeitsbedingungen. So heißt es z. B. in Artikel 23 der Erklärung der Menschenrechte: „Jeder hat das Recht … auf gerechte und befriedigende Arbeitsbedingungen“. Und „jeder, der arbeitet, hat das Recht auf gerechte und befriedigende Entlohnung, die ihm und seiner Familie eine der menschlichen Würde entsprechende Existenz sichert“.

Aus Medienberichten wissen wir, dass gerade solch wichtigen Menschenrechte in der Textilwirtschaft häufig nicht eingehalten werden. So arbeiten Näherinnen nicht selten an sieben Tagen die Woche zwölf Stunden und länger. Gleichzeitig liegen die Mindestlöhne in einigen asiatischen Ländern sogar unter der von der UN vorgegeben Armutsgrenze von zwei US-Dollar pro Tag.

Und wie ist das bei hessnatur? Was tut das Unternehmen, damit Sozialstandards in seinen Zulieferbetrieben eingehalten werden? Was sind für hessnatur überhaupt Sozialstandards? Und was haben wir schon erreicht und woran arbeiten wir noch? Diese und weitere Fragen will ich innerhalb der kommenden Monate im hessnatur-Newsletter beantworten. Dabei informiere ich über unser Beschwerdesystem, den Ablauf eines Audits, unsere Lieferantenstrategie und vieles mehr. Melden Sie sich dazu zum Newsletter an, dann verpassen Sie auch garantiert keinen der Beiträge zu den Sozialstandards.