der erste hessnatur Babykatalog, 1993
Titel & Katalogseite des ersten hessnatur Babykatalogs, 1992

Silvia Fischer-Mehwald schrieb so schön über die Tradition unserer Weihnachtsfeier.
Auch ich möchte heute etwas über eine schöne Tradition von hessnatur berichten.
Ich erzählte einer Kollegin, dass ich uns das Babybettchen von hessnatur ausgeliehen habe. Wir kamen so ins plaudern und es stellte sich heraus, dass auch schon ihr Sohn, der heute 13 Jahre alt ist, in diesem Bettchen geschlafen hat.

Das Bettchen von der Familie Hess hat eine lange Geschichte bei hessnatur und existiert mittlerweile schon seit 1992. Alle Mittarbeiter die möchten und gerade Nachwuchs bekommen, dürfen sich dieses handgefertigte Bettchen aus massivem Buchenholz ausleihen. Und obwohl es schon so alt ist, ist es noch supergut erhalten. Dazu gibt es einen Wiegenhimmel aus pflanzenfärbter blauer und rosa Seide.

Als erstes schlief die Tochter Emilia der Familie Hess in dem Bettchen und während dieser Zeit fing auch Renate Gogler (eine unserer Designerinnen) bei hessnatur an zu arbeiten und wurde sehr bald schwanger. Sie dachte damals, „na ja , das war es jetzt wohl , schwanger…“ :)
Aber Heinz Hess sagte, toll wie er war: „Das ist kein Problem, wir haben doch unsere Babywiege! Sie können ihr Baby wenn es soweit ist einfach mitbringen und es in die Wiege legen!“ Das war damals fortschrittliche Familienpolitik, lange bevor es Themen wie Elternzeit und Familienaudits gab!

Renate Gogler hatte einen Schreibtischstuhl, der, so glauben wir, etwas besonderes an sich hatte. Denn alle Kolleginnen, die auf diesem Stuhl saßen bekamen nacheinander in den nächsten 7 Jahren Babys…

Bis heute können wir uns dieses Bettchen ausleihen. Und so ist das Bettchen jetzt bei uns gelandet.

P.S.: Das Bettchen ist momentan nicht erhältlich. Eine tolle Alternative dazu ist das Babybay-Bett.