Am Freitag den 1. März und am Samstag den 2. März 2013, wird das Atrium im Bistro unseres Butzbacher Ladens mal wieder kurzerhand in ein Fotostudio verwandelt. Wir bieten Ihnen die Gelegenheit, sich für 29 Euro professionell schminken und dann fotografieren zu lassen. Es werden insgesamt 60 bis 80 Aufnahmen von Ihnen gemacht, von denen Sie sich die schönste ausdrucken lassen können. Oder Sie kaufen zusätzlich die ganze CD.

Unter der Nummer 06033-991 300 können Sie einen Termin vereinbaren.

Geschminkt wir mit dekorativer Naturkosmetik von der Firma Logona, selbstverständlich frei von synthetischen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen. Ebenso sind die Produkte frei von Rohstoffen aus der Erdölchemie wie z. Bsp. Parafinöl. Auch synthetische Fette wie Silikone, die wegen der gut haftenden Wirkung üblicherweise in dekorativer Kosmetik eingesetzt werden, sind nicht notwendig um überzeugende Schminkergebnisse zu erhalten.

Der Lippenstift feiert übrigens dieses Jahr den 130. Geburtstag. Der rote, in Seidenpapier eingepackte Winzling, der 1883 auf der Weltausstellung in Amsterdam vorgestellt wurde, hat sich inzwischen zum beliebtesten Beautyprodukt entwickelt. Zwei französische Parfümeure hatten aus der bis dahin roten Tiegel-Pomade mittels Rizinuöl, Bienenwachs und Hirschtalg einen Stift geformt.

Jede Epoche hatte einen typischen Lippenstiftstil, in den 1940er Jahren wurden die Lippen üppig geschminkt, in den 1990er Jahren war eher der Nude-Look angesagt. Auch die Hülsen variierten entsprechend der Mode, in den 20er Jahren gab es die ersten Schiebehülsen, die in der Nachkriegszeit von eleganten Drehhülsen, mit Edelsteinen und Quasten verziert, abgelöst wurden. Aus der Hippiezeit erinnern wir uns noch an die einfachen Plastikhülsen, die in den 80er Jahren wieder durch teure Lippenstift-Exponate mit den passenden Puderdosen ersetzt wurden.

Im Laufe ihres Lebens verbraucht eine Frau durchschnittlich 4,5 kg Lippenstift, davon landen bis zu 2,5kg im Magen. Umso wichtiger ist es, eine Qualität zu haben, die theoretisch und praktisch essbar ist. Der Longlastin-Effekt ist allerdings mit natürlichen Mitteln nicht zu erreichen, das geht nur mit den gut haftenden Silikonen.

Die gute Nachricht: Wer naturkosmetische Lippenstifte benutzt wird keine Fettstifte mehr benötigen. Denn auch die farbigen Varianten enthalten pflegende Öle und Fette.