Übermorgen, am Sonntag, 30. Januar ist der Welt-Lepra-Tag. Seit seiner Gründung im Jahr 1954 durch den Franzose Raoul Follereau findet dieser Tag in vielen Ländern immer am letzten Sonntag im Januar statt. Die Idee des Gedenktages ist, Menschen auf der ganzen Welt auf die Krankheit Lepra und die Not der Opfer aufmerksam zu machen.

Auch wir bei hessnatur beschäftigen und mit dem Thema. Seit Jahren arbeitet hessnatur mit dem Projekt New SADLE in Nepal zusammen. New SADLE ist eine so genannten NGO, zu deutsch Nicht-Regierungs-Organisation, die sich für die Reintegration von Leprakranken einsetzt. Und dies in ganz besonderer Weise: Neben der medizinischen Betreuung der Leprakranken, bekommen diese Arbeit in der Textilindustrie. Gemeinsam mit gesunden Menschen fertigen sie u.a. für hessnatur Webware. So erzielen sie ein Einkommen und können sich ein Leben in der Hauptstadt Kathmandu leisten. Am Rande von Kathmandu befinden sich auch die Werkstätten und die Krankenstation von New SADLE. Das Konzept des Vereins geht noch weiter: Im Rahmen verschiedener Road-Side-Kliniken werden Menschen fernab der Hauptstadt medizinisch betreut. Für die Älteren gibt es außerdem ein Altenheim, die Kinder sind in Kindergarten und Schule untergebracht.

Im Weihnachtskatalog 2010 hat hessnatur drei feine Pashmina-Schals angeboten – große Tücher, in die man sich richtig schön einkuscheln kann. Aus Kaschmir, Seide und Schurwolle, von Hand gewebt. hessnatur hat versprochen, mit jedem verkauften Pashmina-Schal eine Spende von zwei Euro direkt an New SADLE weiterzureichen: 1.037 Schals haben Sie gekauft, und damit konnten mehr als 2.000 Euro auf das Konto des Vereins überwiesen werden. New SADLE hatte uns vorab mitgeteilt, dass eine der Road-Side-Kliniken dringend weiteres medizinisches Zubehör für einen Operationssaal braucht. Dafür soll nun die Spende eingesetzt werden. Von der Umsetzung vor Ort werden wir natürlich hier im Blog berichten.

Aktuell in der Frühjahr/Sommer-Kollektion gibt es von New SADLE einen Schal aus Bananenfaser und Bio-Baumwolle, den meine Kollegin Dagmar hier im Blog schon vorgestellt hat. Außerdem einen Häckelschal aus reiner Seide. Farbenfrohe Accessoires gefertigt in authentischer Handarbeit. Ein Muss für jeden, der ein tolles Accessoire tragen und damit ein Zeichen für solch ein förderungswürdiges Projekt setzen möchte. Als Botschafter können Sie so die Idee des Welt-Lepra-Tages weitertragen und auf die Not der Opfer der Krankheit Lepra sowie Lösungsmöglichkeiten aufmerksam machen.