Im Zuge des Woll-Experiments, möchten wir Dir heute einige Tipps zum Thema wandern mitgeben, immerhin ist wandern mit einer körperlichen Anstrengung verbunden und hierbei kann zudem viel falsch gemacht werden. Besonders Wanderanfänger können mit wenigen Tipps sorgenfrei auf Wanderschaft gehen, ohne im Anschluss zum Beispiel schmerzliche Blasen an den Füßen zu bekommen.

Mit unseren 5 Tipps wirst Du an dem Wanderwochenende zum Woll-Experiment sicherlich bestens vorbereitet sein!

1. Das A und O beim Wandern ist das passende Schuhwerk! Deine Schuhe sollten ein griffiges Profil aufweisen und knöchelschützend sein, damit auch lange Strecken kein Problem werden.

2. Um Blasen zu vermeiden, solltest Du dein Schuhwerk gut eingelaufen haben und für passende Einlegesohlen sorgen, die für den perfekten Sitz im Schuh sorgen.

3. Auch passende Socken, wie die Wandersocke aus reiner Schurwolle von hessnatur, sind ein wichtiger Bestandteil der Ausrüstung. Hier solltest Du auf einen faltenfreien Sitz der Socken achten, und im Zweifel lieber eine Nummer zu klein als zu groß wählen.

Die Wandersocke von hessnatur eignet sich perfekt fürs Wandern, da sie komplett aus reiner Bio-Schafschurwolle gefertigt ist. An besonders kälteempfindlichen Stellen am Fuß ist zusätzlich Merino-Schurwolle als Plüsch verstrickt, diese nimmt gut Feuchtigkeit auf und hält deinen Fuß trocken und warm.

4. Neben der richtigen Funktionskleidung ist auch der Proviant sehr wichtig. Du solltest etwas Obst oder ein belegtes Brötchen mitnehmen und mit ausreichend Flüssigkeit ausgestattet sein.

5. Auch eine kleine Apotheke sollte Platz in Deinem Rucksack finden. Einige Blasenpflaster oder auch eine Binde sind bei einigen Situation sicherlich hilfreich.

Falls Du auch einige hilfreiche Tipps hast, würden wir uns über einen Kommentar von Dir freuen!