Tim Labenda öffnet Herren bei hessnatur den Weg zur modischen Spitze

IMG_0294 VFN DDF

Herrenkollektion folgt dem Anspruch der neuen Kreativhandschrift

Tim Labenda nimmt Maß an der Herrenkollektion von hessnatur. Fashion auf Augenhöhe mit großen Labels, die zusätzlich nachhaltig und ressourcenschonend ist, das ist die Zukunft auch für den hessnatur Mann. Reduzierte, zeitgemäße Mode aus hochwertigen Materialien, die sich gut kombinieren lässt: Für diesen Ansatz kann Tim Labenda bei hessnatur auf eine Vielzahl von Materialien und Stoffen zurückgreifen. Die Naturfasern überzeugen durch ihre charakteristische Eigenart und die schonende Gewebeherstellung, die sich fühlbar von konventioneller Ware unterscheidet. Mit der Kollektion Frühjahr/Sommer 2016, die zu Beginn des Jahres in den Handel kommt, wird hessnatur ein hochmodisches Statement abgeben. Der Anspruch ist, die Herrenkollektion zeitgemäßer, modischer aufzustellen und einen einheitlichen Auftritt zu erzielen. Die Passformen müssen stimmen und der Qualitätsanspruch soll sich in jedem Detail wiederspiegeln. Und etwas jünger darf der hessnatur Mann auch werden. „Nachhaltige Mode hat das Potential zum Mainstream. Hochwertige Naturmaterialien haben bei kompetenter Schnittführung und sorgfältiger Detailarbeit eine große Zukunft vor sich. Daher freuen wir uns, in Tim Labenda einen Nachwuchsdesigner gefunden zu haben, der auf einer Linie mit unserem Grundansatz steht“, sagt Tanja Hellmuth, Chief Creative Officer hessnatur. „hessnatur hat fantastische Materialien. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie aufwendig eine verantwortliche Rohstoffversorgung ist. Ich freue mich, mit den tollen Qualitäten von hessnatur zu arbeiten. Da gibt es noch viele Schätze zu heben“, sagt Tim Labenda. Insgesamt wird hessnatur zukünftig modeaffine Kunden genauso ansprechen wie alle Verbraucher, die Wert auf Verantwortung in der Produktion legen.

Tim Labenda geradeheraus

Nach der Ausbildung zum Herrenschneider hat Tim Labenda an der Hochschule in Pforzheim Modedesign studiert. Nach Stationen bei Kenneth Cole in New York und Ute Ploier in Wien gründete der 29-jährige sein eigenes Label Tim Labenda. Mit dem Erlös seiner Teilnahme am TV Format „Fashion Hero“ konnte Tim Labenda 2013 in seiner Wahlheimat Würzburg ein eigenes Atelier einrichten. Im gleichen Jahr wurde er mit dem Förderpreis der Wilhelm-Lorch-Stiftung ausgezeichnet. Die deutsche Vogue hat Tim Labenda bereits mehrfach in ihren VOGUE Salon in Berlin eingeladen. Heute pendelt er zwischen der deutschen Hauptstadt und Würzburg, für ihn die ideale Mischung zwischen pulsierendem Leben und Rückzugsort.

Herrenkollektion bei hessnatur

Mit mehr als 150 Artikeln von insgesamt 800 Artikeln pro Saison trägt die Herrenkollektion leicht unter zehn Prozent zum Umsatz von hessnatur bei. Wie bei den Damen baut das Sortiment auf den hochwertigen Materialien wie Bio-Baumwolle, Alpaka, Hanf, Bio-Seide oder Hessen-Leinen auf. Dabei steht hessnatur seit Jahrzehnten für Verantwortung entlang der gesamten textilen Produktionskette sowie die Einhaltung strenger ökologischer Richtlinien und Sozialstandards.

Über hessnatur

hessnatur ist weltweit größter Anbieter für nachhaltige Mode und Vorreiter für ökologische und soziale Standards in der Textilproduktion. Das 1976 von Heinz und Dorothea Hess gegründete Unternehmen brachte die erste natürliche Babykollektion auf den Markt und baute 1991 in globaler Pionierleistung die erste Bio-Baumwolle an. Heute betreibt hessnatur mit rund 360 Mitarbeitern, neben dem Versandgeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Läden in Butzbach, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München. Das Komplettsortiment bietet Mode und Heimtextilien für insgesamt rund eine Million Kunden.


Butzbach - 15. Juli 2015