hessnatur wächst deutlich stärker als der Markt

hessnatur Zentrale Butzbach_k

Steigendes Interesse für moderne Nachhaltigkeit

In einem schwierigen Marktumfeld steigerte hessnatur, weltweit größter Anbieter von Naturmode, seinen Umsatz um 4,3 Prozent. Mit knapp über 68 Millionen Euro kann das Unternehmen auf eines der erfolgreichsten Geschäftsjahre der Firmengeschichte zurückblicken. Während der Branchentrend eher von einem Verdrängungswettbewerb geprägt ist, gelingt es hessnatur zunehmend, über die markentreuen Stammkunden hinaus neue Kundengruppen zu interessieren, für die Mode und Nachhaltigkeit selbstverständlich zusammengehen.

„Wo immer wir direkt in Kontakt zu unseren Kunden kommen und die Kunden den Unterschied unserer natürlichen Materialien und Stoffe sehen, fühlen und riechen können, finden wir großen Zuspruch“, sagt Marc Sommer, Vorsitzender der hessnatur-Geschäftsführung. Ein zweistelliges Wachstum verzeichnen die hessnatur Stores, die durch die beiden Neueröffnungen in Düsseldorf und Frankfurt einen weiteren Schub erfahren haben. Stärkster Vertriebskanal ist der hessnatur Online Shop, der mittlerweile so viel beisteuert wie Katalog und Stores zusammen. Im Vergleich zum vorherigen Geschäftsjahr konnte die Anzahl der Neukunden um mehr als 6.000 auf annähernd 70.000 gesteigert werden. Dafür hat hessnatur auch den Service verstärkt. Die Anzahl der Mitarbeiter ist zuletzt von 340 auf 370 gestiegen. „Wir haben uns im vergangenen Geschäftsjahr in allen Bereichen verbessert, um gut für unsere kommende Offensive im Modemarkt vorbereitet zu sein. Dabei sehen wir bereits jetzt Erfolge, obwohl wir unsere Trümpfe noch gar nicht ausgespielt haben“, sagt Marc Sommer. Dabei konnte das Butzbacher Unternehmen durch seine umfangreiche und kundenorientierte Qualitätsberatung die bisher schon niedrigen Retouren auf unter 45 Prozent weiter senken. Nicht zuletzt steigerte hessnatur seine Lieferfähigkeit auf 83 Prozent.

Weichen für das Jubiläumsjahr sind gestellt

Um auf der Erfolgsspur zu bleiben hat das Unternehmen schon im abgelaufenen Geschäftsjahr vom 1. August 2014 bis zum 31. Juli 2015 einige strategische Weichenstellungen vorgenommen. Mit Tanja Hellmuth als Kreativdirektorin (CCO), die über 18 Jahre für das Premium Label St. Emile erfolgreich war, liegt die Gesamtverantwortung für das komplette Produktsortiment erstmals in einer Hand. Gleichzeitig wird das Produktangebot auf die drei Kernsortimente Mode, Heimtextilien sowie Baby zugeschnitten. Auf diese drei Kompetenzfelder will sich hessnatur zukünftig konzentrieren. Mit der Kollektion Frühjahr / Sommer 2016, die Ende Januar 2016 angeboten wird, soll das Unternehmen auf Augenhöhe mit großen Marken in den Wettbewerb treten. Dafür wurde die Designhandschrift von Grund auf neu gestaltet. Doppelgrößen wurden aufgelöst, Schnitte verbessert und verstärkt an Passform und Verarbeitungsqualität gearbeitet.

E-Commerce stärkste Säule des Vertriebs

Mit der strategischen Fokussierung auf das Online-Geschäft, das 2013 mit 45 Prozent im Versand erstmals den Katalog überflügelte, liegt hessnatur genau im Markttrend. Die Investitionen von rund einer Million Euro in den Aufbau des neuen Webshops 2014 zahlen sich bereits im abgelaufenen Geschäftsjahr aus. Die Kataloge steuern aktuell mit rund 40 Prozent und die Stores mit etwa 15 Prozent zum Umsatz bei. E-Commerce ist der Wachstumsmotor für die ökologisch und sozial fair gehandelten Premiumprodukte.

Stores sind erfolgreiche Markenbotschafter

Die hessnatur-Stores in Butzbach, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München entwickeln sich zu einer starken Säule des Geschäfts. Der Storeumsatz liegt aktuell um 17 Prozent über dem Vorjahr. Deshalb richtet das Unternehmen auch im stationären Handel den Blick auf attraktive Standorte, um noch mehr Kunden direkt anzusprechen. Das nachhaltige und flexibel einzusetzende Ladenbaukonzept gibt hessnatur die Chance, schnell auf sich bietende Gelegenheiten zu reagieren.

Über hessnatur

hessnatur ist der weltweit größte Anbieter für natürliche Mode und Vorreiter für ökologische und soziale Standards in der Textilproduktion. Das 1976 von Heinz und Dorothea Hess gegründete Unternehmen brachte die erste natürliche Babykollektion auf den Markt, kleidete Anfang der 1980er Jahre die Grünen ein und baute 1991 in globaler Pionierleistung die erste Bio-Baumwolle an. Heute betreibt hessnatur mit mittlerweile einer Million Kunden und insgesamt rund 360 Mitarbeitern, neben seinem Versandgeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Stores in Butzbach, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München.


Butzbach - 25. September 2015