hessnatur unterstützt die aktuelle Ausgabe 2016 der Broschüre „Schwanger?!“

20160825 hn Schwanger Rad ASS

Um den Ratgeber „Schwanger?!“ möglichst vielen Müttern und Vätern im Wetteraukreis zugänglich zu machen, fördert hessnatur den Druck der Broschüre mit 2.000 Euro. Weitere Förderer sind das Netzwerk „Frühe Hilfen“ sowie die dm Filiale Friedberg. Die vierte Auflage 2016 des Ratgebers bietet auf mehr als 60 Seiten eine umfangreiche Orientierung zu allen Fragen rund um die Schwangerschaft und berücksichtigt neue gesetzliche Regelungen. Die Broschüre wird herausgegeben vom Fachdienst Frauen und Chancengleichheit des Wetteraukreises. Das Konzept hat der „Arbeitskreis Schwanger“ entwickelt, in dem der Caritasverband Gießen e. V., das Diakonische Werk Wetterau, pro familia Friedberg sowie der Fachdienst Frauen und Chancengleichheit zusammenarbeiten.

Anlässlich der Spendenübergabe im hessnatur Store in Butzbach informierten sich Landrat Joachim Arnold, die Leiterin des Fachdienstes Frauen und Chancengleichheit Kornelia Schäfer sowie der Arbeitskreis über den nachhaltigen Ansatz des Naturmodepioniers aus der Wetterau. „Wenn Partner Eltern werden, entdecken sie das Thema Verantwortung neu. Viele Kunden finden über die Babymode zu Naturmaterialien und lernen den nachhaltigen Ansatz von hessnatur kennen. Deshalb freuen wir uns, zur Verbreitung des Ratgebers beizutragen“, sagt Vivek Batra, Vorsitzender Geschäftsführer hessnatur. „Mit der Geburt eines Kindes ergeben sich auch viele soziale und rechtliche Veränderungen für Mütter und Väter. Die Broschüre Schwanger bietet eine gute Orientierung mit vielen Tipps und Kontaktadressen um Eltern vor und nach der Geburt gut zu unterstützen“, sagt Landrat Joachim Arnold. „Mein Dank gilt auch den Mitarbeiterinnen der Beratungsstellen, die kontinuierlich den Austausch mit allen Beteiligten pflegen und für die regelmäßige Überarbeitung sorgen. Wie wichtig diese Arbeit ist, zeigt sich daran, wie stark die Broschüre bei uns und in den Beratungsstellen nachgefragt ist“, sagt Kornelia Schäfer, Leiterin des Fachdienstes Frauen und Chancengleichheit.

Schnelle Orientierung

Schon vor der Geburt kommen auf die Eltern viele Entscheidungen für ihre neue Lebenssituation zu. Deshalb ist die frühzeitige Orientierung über die Schwangerschaft und für die erste Zeit mit dem Baby nützlich. Die Broschüre „Schwanger“ beantwortet praxisnah die Fragen von Müttern und Vätern. Themen wie Baby und Beruf, finanzielle Hilfen, Ratschläge für Alleinerziehende, Informationen zu Geburt und Schwangerschaft, mögliche Konflikte, bis hin zu einem Schwangerschaftskalender mit Checkliste machen den „Leitfaden für werdende Mütter und Väter“ zu einem elementaren Ratgeber. Die Broschüre ist bei den Schwangerenberatungsstellen im Wetteraukreis, den Städten und Gemeinden, dem Fachdienst Frauen und Chancengleichheit des Wetteraukreises, Frauenärzten, Hebammen, der Koordinierungsstelle Frühe Hilfen und weiteren sozialen Einrichtungen erhältlich. Im Internet kann sie unter www.frauenseiten.wetterau.de heruntergeladen werden.

Naturfasern für ein gutes Gefühl

Die Geburt eines Kindes ist für viele Familien die erste Bekanntschaft mit hessnatur. Gleichzeitig war der Wunsch nach „gesunder“ Babykleidung vor genau 40 Jahren Gründungsimpuls für hessnatur. Seitdem steht hessnatur für hochwertige Mode und einen nachhaltigen Ansatz, der auch das soziale Engagement in der Region umfasst. „Die Unterstützung der Broschüre ist ein weiterer Baustein unseres sozialen Handelns, in der Region wie innerhalb des Unternehmens. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und der Einsatz für ein familienfreundliches Umfeld ist elementarer Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Dafür wurde hessnatur wiederholt als familienfreundlicher Arbeitgeber für die mehr als 300 Beschäftigten ausgezeichnet“, sagt Alexandra Puchta, Referentin für Personal- und Organisationsentwicklung hessnatur. Über viele Jahre erarbeitete sich das Unternehmen die hohe Materialkompetenz, die bis heute als Qualitätsmerkmal für die Marke steht. Jeder Kunde kann sich am Etikett genau über Herkunft, Verarbeitung und Zertifizierung der Kleidung informieren. Alle hessnatur Babybodys sind bis ins Detail durchacht und überzeugen mit einfacher Handhabung und leichter Waschbarkeit. Als Pionier hat hessnatur nicht nur erstmals natürliche Babykleidung und Bio-Baumwolle angeboten, sondern auch regionale Rohstoffe für die Textilproduktion entdeckt. Seit 1997 setzt hessnatur Wolle von Rhönschafen im Sortiment ein und hat damit eine alte europäische Nutztierrasse vor dem Aussterben bewahrt. Außerdem wird seit mehr als zehn Jahren heimischer Flachs als Hessen-Leinen in der Kollektion eingesetzt.

Projektpartner:

Caritasverband Gießen e.V., Kleine Klostergasse 16, 61169 Friedberg, Telefon 06031/5834, E-Mail: alb.friedberg@caritas-giessen.de

Diakonisches Werk Wetterau, Bahnhofstr. 26, 63667 Nidda, Tel. 06043/96400, E-Mail: schwangerenberatung@diakonie-wetterau.de

Pro Familia Friedberg e.V., Saarstraße 30, Tel. 06031/2336, E-Mail: friedberg@profamilia.de

Fachdienst Frauen und Chancengleichheit, Leonhardstr. 7, 61169 Friedberg, Tel. 06031/83 5301, E-Mail: fachdienst-frauen@wetteraukreis.de


Butzbach - 25. August 2016