Ein Dach für nachhaltige Babykleidung

hessnatur_0430Mit der Geburt fängt alles an, mit einer Geburt fing auch die Geschichte von hessnatur an und heute bündelt der führende Naturmodepionier seine 40-jährige Erfahrung für nachhaltig produzierte Babykleidung im Handelskonzept „Sweet Home“. Vertrautheit, Häuslichkeit und Geborgenheit kennzeichnen das in sich geschlossene Verkaufskonzept für Babyartikel im Fachhandel, das die Welt von hessnatur künftig noch stärker spür- und erlebbar macht. „Ziel war es, ein Konzept zu entwickeln, das sich deutlich von den gängigen Konzepten der Wettbewerber unterscheidet und die Kanäle Fachhandel und Online im Einklang verbindet. Da das Zuhause und die Geborgenheit in dieser Lebensphase eine zentrale Rolle spielen, haben wir die Idee des kleinen hessnatur Zuhauses umgesetzt“, sagt Alexander Wanke, Head of Category Management hessnatur.

In Zusammenarbeit mit der renommierten Kreativagentur Mavis entstand eine flexible und barrierefreie Holzkonstruktion, die zum Entdecken der Markenwelt von hessnatur einlädt. „Die wahre Stärke unserer Produkte liegt in der Haptik, dem Erleben und der Emotion, die mit dem Thema Baby verbunden ist.“ Eine wohlkuratierte Bildauswahl und strukturierte Präsentationsflächen für Hänge- oder Liegeware bieten Kunden einen emotionalen Zugang zum Babysortiment. Ein Touchscreen auf Brusthöhe verlängert das Markenerlebnis in den Onlineshop und lädt zum weiteren Kennenlernen der Welt von hessnatur ein. „Auch wenn hessnatur vor allem als Modeanbieter erfolgreich ist, bleibt das Kernsortiment mit Babykleidung unsere Herzensangelegenheit“, sagt Vivek Batra, Vorsitzender Geschäftsführer von hessnatur. „Gerade in unserem Jubiläumsjahr wollen wir an die Gründerjahre von hessnatur anknüpfen und mit unserem Konzept „Sweet Home“ unsere Kompetenz für nachhaltige Babykleidung im Fachhandel erlebbar machen.“

„Die Zusammenarbeit mit hessnatur bereitet uns viel Freude. Bei diesem Projekt hat uns besonders die Herausforderung gereizt, die Markenwerte und das sehr emotionale Thema „Baby“ in ein Kreativ- und Realisierungskonzept zu überführen, dessen Mehrwert für die Handelspartner einerseits als auch den hessnatur Endkunden andererseits fühlbar wird“, sagt Thomas Spieker, Geschäftsführer von Mavis. Alle Ladenbauelemente des Sweet Home Konzepts sind nach dem ganzheitlichen Ansatz von hessnatur aus nachhaltig produzierten Materialien entsprechenden Richtlinien und Standards des Unternehmens ausgesucht worden.

Attraktives Gesamtkonzept

Partner profitieren von der langjährigen Retailerfahrung von hessnatur. An jedem Standort kann das Sweet Home Konzept mit der passenden Produktmischung eingesetzt werden, sodass sich die Investitionen bereits nach rund zehn Monaten amortisieren. Spätestens vier Wochen nach Vereinbarung einer Partnerschaft kann das Sweet Home voll aufgebaut und bestückt auf der jeweiligen Fläche stehen. Die Eigenentwicklung ist die nachhaltige Alternative für jeden Partner, der das Potential nachhaltig produzierter Babykleidung für seinen Standort erkennt.

Kernsortiment Babykleidung

Auch wenn die Babykleidung mit etwa fünf Prozent Umsatz, neben Mode (75 Prozent) und Heimtextilien (20 Prozent), nur einen geringen Anteil am hessnatur Sortiment ausmacht, sind die Strampler, Overalls oder Babybodys nach wie vor die stärksten Sympathieträger für das Unternehmen. Mit der Babykleidung fing alles an und mit der Babykleidung wurden die strengen sozialen und ökologischen Richtlinien definiert, die für das gesamte Produktangebot verbindlich sind. Als Qualitätsmerkmal der Marke kann sich jeder Kunde über das Etikett genau über Herkunft, Verarbeitung und Zertifizierung der Babykleidung informieren. Alle hessnatur Babybodys sind bis ins Detail durchacht und überzeugen „ungebleicht und ungefärbt“ mit einfacher Handhabung und leichter Waschbarkeit. Diese positiven Erfahrungen sowie das Wissen um die Unterschiede zwischen reinen Naturfasern und konventionellen Synthetikfasern oder die Bedeutung chemischer Oberflächenbehandlungen führen viele Kunden – besonders in diesem anspruchsvollen Sortiment – zu hessnatur.


Butzbach - 25. Juli 2016